Unser erster Wein (2)

Die Gärung unserer abgepressten Maische (ist das jetzt Most? ich glaube fast)  ist mittlerweile zur Ruhe gekommen und wir haben im Keller die drei Weinansätze abgezogen, also von der Hefe getrennt. Beim Abziehen haben wir etwas von dem Wein probiert. Es war ein saures Tröpfchen. Macht aber nichts, ist ja nur ein erster Versuch, wenngleich fraglich ist, ob es einen zweiten Anlauf geben wird.

Jetzt ruht der werdende Wein wieder friedlich in den drei Behältern im Weinkeller und wird voraussichtlich bis zum kommenden Frühjahr reifen. Dann werde wir sehen, wie sich der Geschmack weiter entwickelt hat.

3 Gedanken zu „Unser erster Wein (2)“

  1. Mittlerweile haben wir den Wein abgezogen, also vom Hefesatz getrennt. Wir haben bei der Gelegenheit natürlich wieder eine kleine Probe genommen und siehe da, er schmeckt sogar ganz passabel und ist gar nicht mehr so sauer. Er macht allerdings durchaus noch lustig, dreht sozusagen ganz ordentlich. Demnächst wird er dann in Flaschen gefüllt und ab dann kann er auch mit Gästen probiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.